Angebote zu "Studien" (41 Treffer)

Kategorien

Shops

Studien zur Entwicklungsgeschichte des modernen...
25,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Werner Sombart (1863 - 1941) zählte in seiner Zeit zu den bekanntesten Sozialwissenschaftlern Deutschlands. Er befasste sich ausführlich mit Sozialismus und Kapitalismus und deren geschichtlicher Entwicklung.In dem vorliegendem Buch, dem ersten Band seiner "Studien zur Entwicklungsgeschichte des modernen Kapitalismus", zeichnet Sombart die Herausbildung und Entwicklung der modernen großstädtisch geprägten Gesellschaft nach und arbeitet als bestimmende Elemente des modernen Kapitalismus dessen Entstehung aus dem Luxus und dem Phänomen der Säkularisation der Liebe heraus. Nachdruck der Originalausgabe aus dem Jahr 1913.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Sombart, Werner: Studien zur Entwicklungsgeschi...
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11.08.2016, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Studien zur Entwicklungsgeschichte des modernen Kapitalismus, Titelzusatz: 1. Band - Luxus und Kapitalismus, Autor: Sombart, Werner, Verlag: Literaricon Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Volkswirtschaft, Seiten: 232, Informationen: Paperback, Gewicht: 245 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Mehr Wert
35,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach welchen Kriterien entscheidet der Konsument, welchen Film er sich im Kino anschaut, welche CD er kauft, welchen Wein er trinkt, zu welchem Arzt er geht? Lucien Karpik beantwortet diese Fragen mit einer neuen Theorie des Marktes, die über die neoklassische Wirtschaftstheorie hinausgeht. Im Mittelpunkt steht das Funktionieren von Produkten, denen ein Nimbus des Einzigartigen anhaftet - Kunstwerke, Luxus- und Kulturgüter, spezielle Expertisen. Nicht aufgrund des Gebrauchswerts fällt die Entscheidung, sondern aufgrundbesonderer Eigenschaften, die das Produkt für den potenziellen Käufer ganz subjektiv reizvoll machen: Wer hat die Aufführung inszeniert oder wer hat sie empfohlen? Wie "authentisch" erscheint dieser besondere Wein? Dabei ist die vermutete Qualität des Produkts -sein Versprechen - für die Kaufentscheidung wichtiger als der Preis. Erstmals gelingt es hier plausibel zu machen, wie die Sphären von Markt und Kultur zusammenhängen. Lucien Karpiks neue Wirtschaftstheorie gründet auf empirischen Studien und überzeugt durchihre besondere Anschaulichkeit.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Mehr Wert
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach welchen Kriterien entscheidet der Konsument, welchen Film er sich im Kino anschaut, welche CD er kauft, welchen Wein er trinkt, zu welchem Arzt er geht? Lucien Karpik beantwortet diese Fragen mit einer neuen Theorie des Marktes, die über die neoklassische Wirtschaftstheorie hinausgeht. Im Mittelpunkt steht das Funktionieren von Produkten, denen ein Nimbus des Einzigartigen anhaftet - Kunstwerke, Luxus- und Kulturgüter, spezielle Expertisen. Nicht aufgrund des Gebrauchswerts fällt die Entscheidung, sondern aufgrundbesonderer Eigenschaften, die das Produkt für den potenziellen Käufer ganz subjektiv reizvoll machen: Wer hat die Aufführung inszeniert oder wer hat sie empfohlen? Wie "authentisch" erscheint dieser besondere Wein? Dabei ist die vermutete Qualität des Produkts -sein Versprechen - für die Kaufentscheidung wichtiger als der Preis. Erstmals gelingt es hier plausibel zu machen, wie die Sphären von Markt und Kultur zusammenhängen. Lucien Karpiks neue Wirtschaftstheorie gründet auf empirischen Studien und überzeugt durchihre besondere Anschaulichkeit.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Die Seele im technischen Zeitalter und andere s...
96,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum 100. Geburtstag Arnold Gehlens am 29. Januar 2004 erscheint dieser Band mit Gehlens Arbeiten über die "technische Zivilisation", in deren Mittelpunkt seine Schrift "Die Seele im technischen Zeitalter" steht. Daneben werden die vor allem in den fünfziger und sechziger Jahren ausgearbeiteten Studien zur Sozialpsychologie westlicher Industriegesellschaften aufgenommen, die einmünden in seine Überlegungen zur "kulturellen Kristallisation" und zur "post-histoire". Hier analysiert Gehlen den Zustand industrieller Gesellschaften, in welchem alle "darin angelegten Möglichkeiten in ihren grundsätzlichen Beständen" entwickelt sind. Aufsätze und Vorträge zur Soziologie und zeitkritische Essays beschließen den Band. - Aus dem Inhalt: - Die Seele im technischen Zeitalter (1957) - Die Technik in der Sichtweise der Anthropologie (1953) - Der Begriff der Technik in entwicklungsgeschichtlicher Sicht (1962) - Anthropologische Ansicht der Technik (1965) - Massenpsychologie und Sozialpsychologie (1955) - Über die gegenwärtigen Kulturverhältnisse (1956) - Die gesellschaftliche Situation in unserer Zeit (1961) - Erfahrung zweiter Hand (1974) - Ende der Persönlichkeit (1956) - Tradition und Fortschritt (1959) - Über kulturelle Kristallisation (1961) - Die gesellschaftliche Kristallisation und die Möglichkeiten des Fortschritts (1967) - Ende der Geschichte (1974) - Der Stand der soziologischen Forschung (1956) - Einige Methodenprobleme der Soziologie (1961) - Genese der Modernität. Soziologie (1965) - Zur Lage der Soziologie (1976) - Sport und Gesellschaft (1965) - Luxus und Gesellschaft (1968) - Matriarchat (1973) - Das entflohene Glück (1976)

Anbieter: Dodax AT
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Stille für Frauen
22,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Stille erscheint vielen Menschen heute ein großer Luxus sein. Ständige Erreichbarkeit und Umgebungslärm, innere Unruhe, Rastlosigkeit und Überstimulation befördern die Sehnsucht nach Orten der Ruhe. Achtsamkeitsrituale, Mediationskurse, Schweigeretreats, Stilleseminare werden heute in großer Zahl angeboten - nicht nur in Klöstern oder Gesundheitszentren, sondern in privaten Seminaren, Luxushotels, bei ganzheitlich arbeitenden Ärzten oder in spirituell ausgerichteten Akademien.Aber so sehr die Sehnsucht nach Stille vor allem in Momenten der Überforderung hervorbricht, so sehr kann sie uns schrecken, wenn sie da ist. Sie zwingt uns, uns selbst in der Stille auszuhalten, und das kann bedrohlich wirken. Dabei werden die eigenen Gedanken in einer fast unerträglichen Lautstärke empfunden. Studien belegen, dass Frauen diese Stille besser aushalten als Männer.In diesem Buch geht die Autorin den Fragen nach, wo wir Stille finden können und warum sie ein ambivalentes Vergnügen ist, warum Stille vor allem für Frauen kein Selbstzweck ist, sondern der Selbsterkenntnis dient, Angst reduziert und die Gesundheit stabilisiert. Ebenso beleuchtet sie die Bedeutung des In-sich-Hineinhörens und befasst sich mit der Überforderung durch eine überhöhte Erwartung an Stille und ihre Verwandten wie Meditation, Yoga und Achtsamkeit (um nur einige zu nennen). Wir können die Stille nämlich selbst in der Stille nicht immer finden, aber wir können Stille üben, um ihr im großen Lärm unserer Zeit zu begegnen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Stille für Frauen
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Stille erscheint vielen Menschen heute ein großer Luxus sein. Ständige Erreichbarkeit und Umgebungslärm, innere Unruhe, Rastlosigkeit und Überstimulation befördern die Sehnsucht nach Orten der Ruhe. Achtsamkeitsrituale, Mediationskurse, Schweigeretreats, Stilleseminare werden heute in großer Zahl angeboten - nicht nur in Klöstern oder Gesundheitszentren, sondern in privaten Seminaren, Luxushotels, bei ganzheitlich arbeitenden Ärzten oder in spirituell ausgerichteten Akademien.Aber so sehr die Sehnsucht nach Stille vor allem in Momenten der Überforderung hervorbricht, so sehr kann sie uns schrecken, wenn sie da ist. Sie zwingt uns, uns selbst in der Stille auszuhalten, und das kann bedrohlich wirken. Dabei werden die eigenen Gedanken in einer fast unerträglichen Lautstärke empfunden. Studien belegen, dass Frauen diese Stille besser aushalten als Männer.In diesem Buch geht die Autorin den Fragen nach, wo wir Stille finden können und warum sie ein ambivalentes Vergnügen ist, warum Stille vor allem für Frauen kein Selbstzweck ist, sondern der Selbsterkenntnis dient, Angst reduziert und die Gesundheit stabilisiert. Ebenso beleuchtet sie die Bedeutung des In-sich-Hineinhörens und befasst sich mit der Überforderung durch eine überhöhte Erwartung an Stille und ihre Verwandten wie Meditation, Yoga und Achtsamkeit (um nur einige zu nennen). Wir können die Stille nämlich selbst in der Stille nicht immer finden, aber wir können Stille üben, um ihr im großen Lärm unserer Zeit zu begegnen.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Die Seele im technischen Zeitalter und andere s...
94,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum 100. Geburtstag Arnold Gehlens am 29. Januar 2004 erscheint dieser Band mit Gehlens Arbeiten über die "technische Zivilisation", in deren Mittelpunkt seine Schrift "Die Seele im technischen Zeitalter" steht. Daneben werden die vor allem in den fünfziger und sechziger Jahren ausgearbeiteten Studien zur Sozialpsychologie westlicher Industriegesellschaften aufgenommen, die einmünden in seine Überlegungen zur "kulturellen Kristallisation" und zur "post-histoire". Hier analysiert Gehlen den Zustand industrieller Gesellschaften, in welchem alle "darin angelegten Möglichkeiten in ihren grundsätzlichen Beständen" entwickelt sind. Aufsätze und Vorträge zur Soziologie und zeitkritische Essays beschließen den Band. - Aus dem Inhalt: - Die Seele im technischen Zeitalter (1957) - Die Technik in der Sichtweise der Anthropologie (1953) - Der Begriff der Technik in entwicklungsgeschichtlicher Sicht (1962) - Anthropologische Ansicht der Technik (1965) - Massenpsychologie und Sozialpsychologie (1955) - Über die gegenwärtigen Kulturverhältnisse (1956) - Die gesellschaftliche Situation in unserer Zeit (1961) - Erfahrung zweiter Hand (1974) - Ende der Persönlichkeit (1956) - Tradition und Fortschritt (1959) - Über kulturelle Kristallisation (1961) - Die gesellschaftliche Kristallisation und die Möglichkeiten des Fortschritts (1967) - Ende der Geschichte (1974) - Der Stand der soziologischen Forschung (1956) - Einige Methodenprobleme der Soziologie (1961) - Genese der Modernität. Soziologie (1965) - Zur Lage der Soziologie (1976) - Sport und Gesellschaft (1965) - Luxus und Gesellschaft (1968) - Matriarchat (1973) - Das entflohene Glück (1976)

Anbieter: Dodax
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
"Eigennutz" und "gute Ordnung"
100,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Lange Zeit galt das 17. Jahrhundert als ökonomisch rückständig: als Epoche, die allenfalls als Etappe auf dem Weg hin zur 'Industriellen Revolution' zu mustern war, ja als Zeitraum eines wirtschaftlichen Rückgangs, als 'dunkles 17. Jahrhundert'. Der Band zeigt, dass sich diese Sichtweise grundlegend geändert hat. Verantwortlich dafür sind die Kritik an der 'Industriellen Revolution', das interdisziplinäre Interesse an der material culture der Zeit sowie die Konjunktur mikrohistorischer Studien über ökonomische Fragen.Vor diesem Hintergrund beschreiben die Beiträge den Wandel der marktförmigen Gesellschaft, ihrer Praktiken und Mentalitäten, die Ökonomien des Wissens und die Wissensökonomien als Ökonomisierungen der Epoche. Exemplarisch prüft der Band die These, dass es in Europa und auch global zu einer Zunahme ökonomisch geleiteter, jedoch auf andere soziale und kulturelle Bereiche ausgreifender Herausforderungen und Semantiken kam. Die Fallstudien nehmen 'das lange 17. Jahrhundert' in den Blick, sie reichen von der Entwicklung des theologischen Begriffs vom commercium bis hin zur Heilsökonomie, wie sich die pietistische Indienmission diese vorstellte, von der à la mode-Kritik am Luxus bis hin zum Juwelenhandel, von der Ökonomie der Gelehrtenrepublik bis hin zu alchemistischen Versuchen, Gold herzustellen, von der Handelsgerichtsbarkeit bis zum transnationalen Handel, auch mit Sklaven- und Gefangenen. Im Ergebnis zeigt sich, dass ökonomisch geleitete Herausforderungen und Semantiken im 17. Jahrhundert tatsächlich zunahmen, sich aber zumeist auch an anderen, religiösen, moralischen und kulturellen Umgangs- und Deutungsformen bewähren mussten.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot